Freitag, 14. Februar 2020

May Flash Magic-NS Wireless Controller Adapter Review

Struktur:
1. Überblick
2. Verpackung und Inhalt
3. Qualität der Hardware
4. Benutzung
5. Kompatibilität
6. Schlussergebnis

1. Überblick

Da jede neue Konsolengeneration eigene Controller benötigen obwohl es kaum Neuerungen gibt entwickelt sich ein Markt für Adapter, um ältere Controller oder Controller von anderen Systemen auf einer bestimmten Konsole zu verwenden. Dazu gibt es sehr teure Adapter für um die 100 Euro, die auch Neukonfiguration der Tasten usw. unterstützen. Allerdings gibt es auch ein wachsendes Angebot von billigeren Adaptern, die alle notwendigen Features unterstützen. In diesem Fall geht es um den Magic-NS Wireless Controller Adapter von MAYFLASH. Dieses Modell ist primär entwickelt worden um andere Controller an die Switch anzuschließen; die PS3 und der Computer werden auch unterstützt. Dem Changelog zufolge werden inzwischen unter anderem auch die Playstation Classic und den Neo Geo Mini.
Ich habe den getesteten Adapter bei Shop01media gekauft.
Den Wireless USB Adapter von 8Bitdo haben wir uns bereits in einem vorherigen Review angeschaut. Eine weitere Option ist die reine Softwarelösung sys-con, die allerdings eine Custom Firmware benötigt. Wenn man den Dongle benötigt um einen Switch Pro Controller an den PC anzuschließen reicht es Steam zu installieren; auch dafür wird der Dongle nicht benötigt.

Offizielle Funktionen (von der Rückseite der Verpackung, frei aus dem Englischen übersetzt):
- Verbinde deinen PS4, PS3, Nintendo Switch Pro, Nintendo Switch Joy-Con, Wii U Pro und Xbox One S Bluetooth Controller mit deiner Nintendo Switch, PS3 oder PC
- Die kabelgebundenen PS4, PS3, Nintendo Switch Pro, Xbox One, Xbox One S, Xbox 360 Controller und Flight Sticks und dein normaler kabelgebundener USB Controller wie Logitech Rumble Gamepad F510 und F310 können mit deiner Nintendo Switch, PS3 und deinem Computer verbunden werden

2. Verpackung und Inhalt



Der Adapter kommt in einer Packung, die auf der Vorderseite rot ist und ein Sichtfenster für den Adapter lässt. Bis auf die blaue Rückseite enthalten die schwarzen Seiten keine Informationen. Auf der Rückseite sind Funktionen, Entsorgungshinweise etc. angegeben.


In der Packung gibt es eine Plastikeinlage mit dem Adapter, einen USB-C zu USB-A Adapter damit man den Dongle auch im Handheldmodus der Switch nutzen kann, eine Anleitung, eine unvollständige Liste mit der Tastenbelegung der Controller und einige Aufkleber um die Tasten der Controller mit einer neuen Belegung zu überkleben. Allerdings habe ich den Eindruck, dass der Druck teilweise nicht richtig angeordnet ist.

3. Qualität der Hardware

Bedauerlicherweise kann die Hardware des Adapters nicht wirklich überzeugen. Der Farbton ist in einem trostlosen, altbackenen Grau, das sich genau so billig anfühlt wie es aussieht. Auf der Oberseite gibt es eine Taste, die mehrere Funktionen erfüllt. Außerdem gibt es einen Aufkleber mit den wichtigsten Modi.

4. Benutzung

Wie bei der Konkurrenz ist die Bedienung auch bei diesem Adapter relativ einfach.

Verbindung mit der Nintendo Switch

Da der Adapter die Daten über den USB Anschluss an die Konsole weiterleitet muss bei dieser die Unterstützung für kabelgebundene Controller aktiviert werden. Dazu muss man auf der Konsole in die Systemeinstellungen gehen, "Controller und Sensoren" auswählen und "Kabelverbindung Pro Controller" auf "Ein" stellen.
Jetzt kann man den Dongle in die Konsole stecken. Sollte die LED nicht lila leuchten muss man so oft die Taste für 3-5 Sekunden gedrückt halten bis sie rot leuchtet.
Es gibt auch einen roten Modus für die Switch, den normalen Modus. Im Gegensatz zu dem lilanen Switch Pro Modus wird allerdings kein Rumble und keine Bewegungssteuerung (nur PS4 Controller) unterstützt.


Verbindung mit dem PC

Für den PC kann man zwischen DINPUT (primär für alte Spiele) und XINPUT (primär für neue Spiele) wählen.
Für DINPUT muss die LED blau leuchten, für XINPUT grün. Wenn sie das nicht tut kann man die Taste so oft für 3-5 Sekunden gedrückt halten bis sie in der entsprechenden Farbe leuchtet.

Weitere Konsolen

Es werden noch einige weitere Konsolen von dem Dongle unterstützt. Insgesamt gibt es folgende Modi (sortiert nach LED Farbe):
  • Blau: PS3 (DInput)
  • Grün: XBox (XInput)
  • Rot: Switch
  • Lila: Switch Pro
  • Gelb: NEOGEO mini
  • Hellblau/ Türkis: Playstation Classic
  • Weiß: SEGA MEGA Drive und SEGA Genesis Mini

Controller verbinden

Um den Dongle in den Bluetooth Pairing-Modus zu bringen kann man die Taste am Dongle kurz drücken. Danach kann ein Controller über die gewohnte Option gepairt werden. Es können nicht mehrere Controller gleichzeitig mit einem Dongle verbunden werden.
Alternativ kann man Controller, die Datenübertragung über USB unterstützen, an den hinteren USB Anschluss des Dongles stecken. Der Wii U Pro Controller unterstützt z.B. keine Datenübertragung über USB.
Beim Wechseln des Modus wird die Verbindung zum Controller kurzzeitig unterbrochen.
Wenn man das Layout der Tasten A, B, X und Y ändern möchte kann man für ca. 3 Sekunden die START-Taste und entweder "A" oder "B" drücken.
Es folgt eine Liste mit den unterstützten Controllern. Bei einigen sind Tasten nicht belegt oder für bestimmte Funktionen wird eine Tastenkombination benötigt. Eine genaue Liste dafür befindet sich in der aktuellen Bedienungsanleitung, die man zusammen mit dem Programm zum Aktualisieren herunterladen kann.
  • Playstation 4
  • Playstation 3
  • Switch Pro Controller
  • Joy-Con
  • XBox One Controller
  • XBox 360 Controller
  • Wii U Pro Controller
  • Wii Classic Pro Controller
  • Wii Mote + Nunchuck
  • NEOGEO mini Controller
  • Genesis Mini Controller
  • SEGA MEGA DRIVE
  • PS4 Taiko Trommel
  • Switch Taiko Trommel
  • Playstation Classic Controller

Dongle aktualisieren

Zum Aktualisieren des Dongles muss man auf der Downloadseite von Mayflash den aktuellsten Download für seinen Dongle raussuchen. Unter Umständen benötigt man ein Programm wie WinRAR um den Download zu entpacken.
Danach kann das Programm ausgeführt werden und der Adapter in einen USB Anschluss vom Computer gesteckt werden. Wenn die LED nicht rot oder blau leuchtet muss die Taste an der Seite des Adapters für 3-5 Sekunden gehalten werden.
Sobald der Adapter erkannt wurde, wodurch die LED erlischt, kann man in der Software "Update" auswählen. Nachdem die Software erfolgreich aktualisiert wurde kann man das Programm schließen und den Adapter entfernen.
Bei einer Verbindung mit einer Switch wird kein Rumble unterstützt.

Vibrationsstärke einstellen

Es wird leider kein "HD-Rumble" unterstützt. Um die Vibrationsstärke trotzdem zu ändern kann man die beiden oberen Schultertasten gedrückt halten bis der Controller anfängt zu vibrieren. Während die Tasten gedrückt sind kann man mit "Steuerkreuz hoch" die Vibrationsintensität verstärken und mit "Steuerkreuz runter" die Intensität verringern. Es gibt 7 Vibrationsstärken.

Deadzone einstellen

Wenn man gleichzeitig "START" und die linke Taste vom D-Pad gedrückt hält, fängt die LED an zu blinken und man kann die Deadzone der analogen Sticks anpassen. Dies kann man mit den Tasten "Steuerkreuz hoch" und "Steuerkreuz runter" machen. Auch hier gibt es 7 Einstellungsmöglichkeiten.
Um die Konfiguration zu verlassen kann man die "START-"Taste loslassen.

5. Kompatibilität

Der Rumblemodus hat sich insbesondere im Switch Pro Modus etwas merkwürdig angefühlt. Außerdem gab es unter bestimmten Umständen (z.B. wenn man eine Schultertaste ganz schnell hintereinander gedrückt hat) Verzögerungen bei der Weitergabe der Eingaben.
Da ich nicht alle von dem Dongle unterstützten Systeme besitze konnte ich nur bestimmte Konfigurationen testen. Es folgen die mir zur Verfügung stehenden Konfigurationen.

Systeme:

Switch: Keine Probleme
PC: Keine Probleme

Controller:

Wii U Pro Controller: Keine Probleme (auf der Switch sind + und - zusammen Screenshot)
XBox One S Controller: Keine Probleme (auf der Switch sind View und Menü zusammen Screenshot)
Switch Pro Controller: Keine Probleme

6. Schlussergebnis

Ob man in seinem eigenen Fall überhaupt einen Dongle benötigt hängt immer von der Konfiguration ab. Der PC unterstützt mit Steam den Switch Pro Controller, die Switch mit sys-con den XBox One Controller.
Im Vergleich mit dem 8Bitdo Wireless USB Adapter hat dieser Adapter die Vorteile dass er auch einen USB Anschluss hat, mehr Geräte unterstützt und mehr Funktionen bietet. Allerdings ist er etwas teurer, sieht weniger ansprechend aus und wirkt billig.

Positiv:
- Viele Optionen (Anpassen der Rumble-Intensität und Deadzone)
- Unterstützt USB und Bluetooth Controller
- Umfangreicher Lieferumfang
- Kompatibel mit vielen Controllern
- Funktioniert meistens problemlos
- Sehr einfache Bedingung
- Nach wie vor Software Updates

Negativ:
- Nicht ansprechendes Design
- Nicht mit Wii, Wii U oder PS4 Konsolen kompatibel
- Erlaubt nicht das freie Rekonfigurieren von Tasten
- Keine Tonübertragung
- Ziemlich groß; kann USB Anschlüsse blockieren
- Man benötigt einen Dongle pro Controller
- Sinnloser "normaler" Switch Modus
-Wirkt billig

Würde ich den Adapter mit dem Wissen erneut kaufen?
Vermutlich schon

Eine EDGEy Preview

 Es gab mal wieder Post für mich, die eine Flashcart enthalten hat. Heute mal keine Bilder des Päckchens. Er enthielt eine sehr stylische Ve...