27 Januar 2023

M3 Rumble RAM Pack Review (M3adapter.com)

Struktur:
1. Überblick
2. Qualität der Karte
3. Installation und Benutzung
4. Kompatibilität
5. Schlussergebnis

1. Überblick

Einige ältere Systeme von Nintendo haben die Möglichkeit, bestimmte Zusatzfunktionen zu nutzen, die die Konsole selbst nicht bietet. Beispiele dafür sind das Rumble-Pak für den N64-Controller und Gameboy und Gameboy Advance Spielemodule, die teilweise digitale Uhren oder Vibrationsmotoren enthalten, um das Spielerlebnis zu verbessern.
Auf dem Nintendo DS wurden diese Funktionen etwas anders umgesetzt: das System hat für die Kompatibilität mit Gameboy Advance Spielen zwei Schächte für Spiele: einen DS Schacht (Slot-1) und einen GBA Schacht (Slot-2). Für einige DS Spiele gibt es Erweiterungen, die in den GBA Schacht gesteckt werden können. Dabei handelt es sich beispielsweise um ein Rumble Pak, durch das der Handheld an bestimmten Stellen in Spielen vibrieren kann oder um eine RAM-Speicher Erweiterung, die der DS Browser benötigt, um Websites zu laden.
Um nicht zwischen den Erweiterungen wechseln zu müssen, hat der Flashkartenhersteller M3 eine eigene Erweiterung entwickelt, die sowohl ein Rumble Pak, als auch eine RAM Erweiterung enthält: das Rumble RAM Pack.

Offizielle Funktionen (von der Herstellerseite; frei ins Deutsche übersetzt):
  • Kompatibel mit DS Browser RAM Pack
  • Verbessert "Media Player"-Performance
  • Kompatibel als DS Rumble PACK

2. Qualität der Karte

Da das Modul in diesem Fall ohne Verpackung verkauft wurde, kann diese nicht besprochen werden. Es geht direkt mit der Karte selbst weiter.


Das Rumble RAM Pack kommt in einer schwarzen Schale, die die Größe des DS Lite Staubverdecks hat und bündig mit der Konsole abschließt. Es passt ohne Anpassungen nicht in einen originalen, "dicken" DS. Folglich steht auf dem Aufkleber "Rumble RAM Pack For DS Lite Only". Die Rückseite des Packs hat eine Schraube, mit der die Erweiterung zusammengehalten wird. Abseits des Aufklebers, der sich okay anfühlt, wirkt das Plastik des Moduls eher billig.

Die Vibrationsfunktion wird durch einen Elektromotor ermöglicht, der ein asymmetrisches Gewicht dreht. Damit sich der Motor nicht frei in der Hülle bewegt, ist er vermutlich festgeklebt. Die Leiterplatte ist mit dem Datum "18.07.2007" bedruckt und ebenfalls an der Plastikhülle verklebt. Sie ist neben einigen kleineren Bauteilen mit einem IC von MT bestückt, der die Aufschrift "TC88 5ZA11 PW306" hat. Leider habe ich kein passendes Datenblatt gefunden.
Auf der Rückseite der Platine gibt es neben kleineren Bauteilen einen weiteren IC. Dieser ist mit "ETF001-M0T01 122007 R0731" beschrieben. Auch zu diesem Chip habe ich leider kein Datenblatt gefunden. Bei einem wird es sich vermutlich um einen 8MB RAM-Speicher handeln, der dem Pack zu einem Teil seinen Namen gibt.


3. Installation und Benutzung

Das Pack lässt sich direkt in Spielen als Rumble-Erweiterung nutzen. Spiele und Homebrew, die Rumble unterstützen, erkennen die Erweiterung automatisch. Ggf. muss in den Einstellungen des Spiels die Vibration aktiviert werden.
Ich habe den Eindruck, dass das Pack sehr träge ist. Auf kurze Impulse reagiert die Vibrationsfunktion kaum aber bei längeren Vibrationen wird der Effekt stark (und laut). Die Nutzung als RAM-Erweiterung erfordert teilweise zusätzliche Schritte.

Verwendung als RAM

Da der Browser das Pack nicht automatisch erkennt, muss die Anwendung gepatcht werden. Ein Patch kann bei linfox in der "M3/G6 DS Real and M3i Zero"-Kategorie unter dem Punkt "M3G6_DS_Real_DS_Browser_Patch_Tool.rar" heruntergeladen werden. In der ips-Patch-Anwendung kann als Patch die in dem Archiv enthaltene ips-Datei genutzt werden und als Datei, die gepatcht werden soll, der Browser. Wird der modifizierte Browser mit einer DS Flashkarte gestartet, wird die RAM-Erweiterung nach dem Patch erkannt.
Zusätzlich soll der M3 eigene Media Player mit der Erweiterung eine bessere Performance bieten.
Andere Homebrew-Anwendungen, die externen RAM unterstützen, erkennen das Pack normalerweise automatisch. Allerdings wird ein Speicherplatz von 32MB erkannt, obwohl das Pack nur 8MB bietet. Anwendungen, die mehr als die 8MB nutzen, crashen bei entsprechenden Speicherzugriffen.

Verwendung für GBA Spiele

Zusammen mit dem GBA EXPLoader kann dieses RAM Pack genutzt werden, um GBA Spiele mit einer DS Flashkarte zu starten. Speicherstände können nicht gespeichert werden, da das Pack die dafür notwendige Hardware nicht enthält. Ebenso fehlen Extrafunktionen wie Uhren, die in einigen GBA Spiele-Cartridges verbaut sind. Es empfiehlt sich also, diese Funktion hauptsächlich für Spiele zu nutzen, die keine Speicherstände unterstützen oder nur Passwörter zum Speichern nutzen. Außerdem können aufgrund der begrenzten Größe des RAMs nur Spiele genutzt werden, die maximal 8MB groß sind.
Das benötigte Tool kann hier heruntergeladen werden. Beim Starten der Homebrew wird die Slot-2 Erweiterung automatisch erkannt. Nun kann auf dem oberen Bildschirm ein GBA Spiel ausgewählt werden, das mit der A-Taste auf die Karte übertragen wird. Abschließend muss mit der B-Taste bestätigt werden, dass keine Speicherdatei geladen werden soll.

Die Spiele müssen nach jedem Neustart der Konsole wieder über den EXPLoader gestartet werden.


4. Kompatibilität

Die Vibrationsfunktion der Erweiterung funktioniert mit allen getesteten Spielen und Homebrew Anwendungen. Ähnliches gilt auf dem RAM, solange die Anwendung nicht mehr als die in der Karte enthaltenen 8MB nutzen möchte.

Rumble (DS Spiele)

- Actionloop: Vibration mittelstark
- Diddy Kong Racing: Vibration mittelstark
- Orcs & Elves: Vibration eher stark
- Picross DS: Vibration relativ kurz und stark
- Tomb Raider: Vibriert sehr schwach
- Trackmania Turbo: Vibration relativ schwach

Rumble (DS Homebrew):

- Ka-Bo0m: Vibration relativ stark und laut
- Missile Command: Vibriert viel zu lange
- STARFALL: Sanfte Vibration

RAM

- Browser mit Patch: Keine Probleme
- ScummVM ftdigitest5: Erkennt ca. 33MB RAM, keine Probleme (getestet mit Full Throttle)
- SNEmulDS: Keine Probleme
- Quake 2: Guru Meditation Error, da zu wenig RAM

GBA Spiele

Wie bereits erwähnt, können die Spiele nicht speichern.
- Advance Wars: Keine Probleme
- Asterix & Obelix XXL: Keine Probleme
- Drilldozer: Rumble funktioniert nicht
- Eragon (16MB): Friert im Gameboy-Startbild ein
- Fire Emblem (16MB): Friert im Gameboy-Startbild ein
- Iridion II: Keine Probleme
- Mario Kart: Keine Probleme


5. Schlussergebnis

Grundsätzlich finde ich die Idee, mehrere Slot-2 Erweiterungen in ein Modul zu packen, sehr gut. Der Rumble Effekt ist zwar nicht perfekt umgesetzt, aber das ist er bei dem originalen Rumble Pak von Nintendo auch nicht. Angenehm ist in diesem Fall auch, dass Spiele und Apps das Pack direkt erkennen und keine zusätzlichen Schritte zur Nutzung nötig sind.
Leider hat der zweite Modus, die RAM Erweiterung, deutlich stärkere Schwächen. Der RAM wird von Homebrew Anwendungen falsch erkannt und der DS Browser benötigt dafür einen Patch.
Aufgrund der Schwächen und der mangelnden GBA Unterstützung empfehle ich andere Erweiterungen für den Gameboy Advance Schacht. Ein Beispiel ist das EZ-Flash 3in1 Expansion Pack.

Positiv:
- Unterstützt Rumble
- Keine Patches für Rumble nötig
- Rumble-Effekt relativ stark
- Unterstützt RAM
- Unterstützt GBA Spiele
- Kompakt in Größe eines DS Lite Staubschutzes

Negativ:
- Wirkt billig
- Rumble-Effekt träge
- Rumble-Effekt eher laut
- DS Browser Patch für RAM-Nutzung nötig
- Homebrew erkennt RAM-Größe falsch
- Nur 8MB RAM, zu wenig für Quake2
- Nicht für GBA Spiele ausgelegt (Speichern nicht)
- Passt nicht ohne Modifikationen in originale DS'

Nintendo Entertainment System-Controller Review (Nintendo Switch Online)

Struktur: Überblick Verpackung und Inhalt Qualität der Hardware Bedienung Kompatibilität Fazit 1. Überblick Retro-Spiele werden immer belieb...