Samstag, 20. November 2021

CycloDS Slot-1 Karten: wie kann man Screenshots erstellen?

Für die meisten Flashcart-Reviews fotografiere ich den Bildschirm von der DS-Konsole ab. Eine Ausnahme sind die Reviews zur CycloDS Evolution und CycloDS iEvolution; beide Reviews enthalten richtige Screenshots in der originalen Auflösung vom Nintendo DS. Dies ist möglich, weil die Software der Karte diese Funktion explizit enthält.
In diesem Post möchte ich die Schritte durchlaufen, die für eine Bildschirmaufnahme notwendig sind. Einerseits um dir die Suche, die ich hatte, zu ersparen - und andererseits um sie mir selbst das nächste Mal zu ersparen.

Schritt 1: Screenshots erstellen

Nachdem du die CycloDS Evolution oder iEvolution gestartet und die Einstellungen gespeichert hast, sollte es auf der SD Karte eine neue Datei unter dem Pfad SD:\CycloDS\config.xml geben. Diese Datei enthält die ganzen Einstellungen - sowohl versteckte, als auch im Menü sichtbare. In dieser Datei musst du die Option "enableScreenCapture" suchen und den Wert in den Klammern von 0 zu 1 ändern.
Wenn die SD Karte wieder im Modul steckt, kannst du jetzt überall im Menü der Karte mit der Select-Taste einen Screenshot erstellen. Leider geht die Option, den Speicher für GBA Spiele, die man auf die EZ-Flash 3in1 lädt, auszuwählen, verloren, da die Taste dafür auch Select ist.

Schritt 2: Screenshots umwandeln

Die erstellten Bildschirmfotos findet man auf der SD im Hauptverzeichnis mit dem Namen "capture_000.raw"; bei 000 handelt es sich um eine fortlaufende Nummer. Diese Dateien enthalten nur die Farbwerte der Pixel - aber keine Informationen, die der Computer zum Verarbeiten benötigt.
Einen Hinweis darauf gibt es in dem Changelog für das Menü. Es handelt sich um 256x192 RAW Bitmap-Dateien.
Mit diesen kommen die meisten Programme allerdings nicht direkt klar. Ich habe nach einigem Suchen ImageJ gefunden - eine Anwendung, die Java benutzt.
Mit einem Doppelklick auf ImageJ.exe ist es möglich, das Programm auszuführen. Über "File" -> "Import" -> "Raw..." kann man die Datei auswählen und öffnen. Auf dem Screenshot kann man die Einstellungen sehen, die man im folgenden Dialog einstellen muss: die Maße des Bildes und die Art, wie die Pixel gespeichert sind (24-bit RGB). Nun kann man über "File" -> "Save as" das Bild in ein beliebiges Format exportieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Natives Gaming auf einem Raspberry Pi 4

Bei dem Raspberry Pi handelt es sich um einen bei Enthusiasten beliebten günstigen Einplatinenrechner, der schon jetzt in vielen Retro-Konso...